Fachfortbildung Erwachsene mit Spina bifida

Fortbildung für Fachkräfte aus Pflege, Therapie und Medizin

Unsere Selbsthilfegruppe begleitet rund 530 Betroffene und deren Familien im Rhein-Main-Nahe Gebiet. 300 Personen davon sind Erwachsene. Auch Sie arbeiten mit diesen Menschen in verschiedenen Bereichen, Berufen und Institutionen zusammen.
Bei den Fortbildungen der ARQUE und den Gesprächen mit den Institutionen wurde immer wieder deutlich, dass es an der Zeit ist, für diese Altersgruppe eine eigene Austauschplattform und ein eigenes Fortbildungsportal zu schaffen. Bei Erwachsenen mit Spina bifida treten im Vergleich zu Kindern zusätzliche Beeinträchtigungen und medizinische/pflegerische Probleme auf. Der Spagat zwischen der notwendigen „Überwachung“ von (Pflege-)Maßnahmen einerseits und dem Recht auf Selbstbestimmung der begleiteten Erwachsenen andererseits erscheint manchmal unüberwindbar.


Sie in Ihrer täglichen Arbeit haben viele Erfahrungen und Ideen, die Sie miteinander austauschen könnten. Sie haben sicherlich auch noch offene Fragen und Probleme, die vielleicht Andere schon gemeistert haben. Sie haben möglicherweise in verschiedenen Bereichen auch ein Informationsdefizit und möchten wissen, was es Neues in der Behandlung, Versorgung und Pflege gibt.

Mit Ihnen und für Sie möchten wir eine neue Form des Austauschs, der Vernetzung von Erfahrungen und der Fortbildung zu ausgewählten Themen anbieten.
Darum laden wir Sie zum 1. „Fortbildungstag –Erwachsene mit Spina bifida“ ein.

Samstag, 27. Juni 2015
Kinderneurologisches Zentrum, Hartmühlenweg 2-4, 55122 Mainz

Bitte geben Sie diese Einladung an interessierte Kolleginnen und Kollegen, Ihr Team oder andere Institutionen weiter. Es entstehen Ihnen keine Kosten an diesem Tag.

Wir freuen uns auf einen interessanten Tag mit Ihnen

Jutta Bretschneider und Bettina Trapp

 

Fortbildungstag – Erwachsene mit Spina bifida

vorläufiges Programm

Samstag, 27. Juni 2015

ab 9.15

  • Kaffee zum Wachwerden

9.45

  • Begrüßung und Vorstellungsrunde

10.00

  • Basiswissen Spina bifida
    • Grundlagenwissen – kurze Einführung
    • Betroffene Bereiche

11.30

  • Besondere Risikobereiche bei Erwachsenen
    • Haut – Dekubitus
    • Bluthochdruck – Diabetes – Adipositas – Ödeme
    • Veränderungen im Gehirn
    • Selbstbestimmung versus Fremdbestimmung – lebensbedrohliche Auswirkungen der „Vernachlässigung“

13.00 Mittagessen und Pause

13.45

  • Probleme in der täglichen Arbeit mit Erwachsenen
    • Austausch der TeilnehmerInnen und ausführliche Darstellung ihrer Arbeit
    • Aufzeigen von Schwerpunkten und Schwierigkeiten in den Einrichtungen

14.45 Pause

15.00

  • Künftige Themen
    • Inhaltliche Fragen sammeln, besprechen und gewichten
    • zur Festlegung der Themen für den nächsten Fortbildungstag
  • Kurzinformationen zu ausgewählten Themen
    • Neueste Erkenntnisse im Bereich Spina bifida
    • Vorstellung des Gesundheitsbuchs für Erwachsene
  • Informationsplattform: www.spinawissen.de

16.30 Ende der Veranstaltung

Referenten:

  • Dr. Anne Bredel-Geissler angefragt
  • Dr. August Ermert angefragt
  • Christa Wollstädter angefragt
  • Hansjürgen Neubrech angefragt
  • Dr. Andreas Rutz angefragt

Anmeldung

Anmeldeschluss: 29.5.2015

Nicht vergessen: Auf ‚Abschicken‘ klicken!