Inklusion in der Kita lebendig gestalten – Fortbildung für ErzieherInnen

Fachkräfte und InklusionshelferInnen in Kindertagesstätten, Tagespflege und Krippe

am 20. Februar 2016 in Mainz

Der Begriff der Inklusion ist in aller Munde. Inklusion ist ein Menschenrecht, das in der UN-Behindertenrechtskonvention festgeschrieben ist. Die Bundesrepublik Deutschland hat diese Vereinbarung unterzeichnet und Eltern fordern nun immer häufiger das Recht ihrer Kinder auf einen Platz in Regeleinrichtungen ein.

Mit der Umsetzung von Inklusion stehen wir aber noch am Anfang eines langen Prozesses und für viele Einrichtungen bedeutet es ein ungewohntes Neuland, mit dem sich viele Fragen verbinden. Inklusion steht wie kaum ein anderes Thema im Spannungsfeld von Organisation und Emotion.

In einer Gemeinschaftsveranstaltung von ARQUE und LAG Selbsthilfe Rheinland-Pfalz möchten wir an diesem Spannungsfeld arbeiten und Ihnen für Ihre Fragen Lösungsansätze bieten.

Themenschwerpunkte:

  • (Vor) Überlegungen im KITA-Team zu Organisation und Emotion
  • Grundlagen der pädagogischen Arbeit und Ideen zur Umsetzung
  • Besondere Aspekte bei Kindern mit Einschränkungen z.B. pflegerisch / medizinisch
  • Spezielle Themen in der Eingewöhnungsphase
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • Umgang mit Spannungen und Konflikten
  • Fallbesprechung aus dem Alltag der Kitas

Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Datum und Zeit

Samstag, 20. Februar 2016 9:00 – 16:30 h

für Mittagessen ist gesorgt.

Kosten

Unkostenbeitrag 25,– Euro

Ort

Rheinhessen-Fachklinik Mainz (ehemals KiNZ)
Hartmühlenweg 2-4
55122 Mainz

zoombare Übersichtskarte: http://www.openstreetmap.org/export#map=12/50.0170/8.2603&layers=Q

Anfahrt KiNZ

© OpenStreetMap-Mitwirkende
www.openstretmap.org/copyright
“Creative-Commons“-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen“ 2.0 (CC BY-SA)

Referenten

  • Vortrag, FortbildungSusanne Pfleiderer
    • Diplom-Pädagogin und Physiotherapeutin
    • freie Referentin
    • Mitarbeiterin pädagogische Frühförderstelle (Hessen)
  • Oliver Pfleiderer
    • Diplom-Sozialpädagoge
    • Geschäftsführer ARQUE e.V.
    • Mitglied Landesvorstand LAG Selbsthilfe AG

Rückfragen

ARQUE e.V.
Hartmühlenweg 2-4
55122 Mainz
06131-320632
team(at)arque.de

Flyer zum Ausdrucken

Die Ausschreibung können Sie hier als PDF zum Ausdruck herunterladen.

Ein Plakat zum Aushängen in Einrichtungen finden Sie hier ebenfalls als PDF zum Ausdruck.

 

Continue reading

Bilder und Infos Spina bifida Symposium 2015

45 Jahre Spina bifida in Mainz

Rückblicke – Einblicke – Ausblicke

80 Jahre Dr. Ermert

14.3.2015

Erich-Schott-Centrum, Hattenbergstrasse 10, Mainz

45 Jahre, diesen Zeitraum umfasst die Entwicklung des Behandlungsschwerpunktes für Menschen mit Spina bifida aller Altersstufen und deren Familien in Mainz. Aus diesem Anlass fand am 14.03.2015 das Symposium statt. Wir bedanken uns bei allen Referenten, dem Moderator Dr. Peters sowie ganz besonders herzlich bei der Firma Schott für die wunderbare Unterstützung und reibungslose Organisation der Veranstaltung!

Continue reading

Fachfortbildung Erwachsene mit Spina bifida

Fortbildung für Fachkräfte aus Pflege, Therapie und Medizin

Unsere Selbsthilfegruppe begleitet rund 530 Betroffene und deren Familien im Rhein-Main-Nahe Gebiet. 300 Personen davon sind Erwachsene. Auch Sie arbeiten mit diesen Menschen in verschiedenen Bereichen, Berufen und Institutionen zusammen.
Bei den Fortbildungen der ARQUE und den Gesprächen mit den Institutionen wurde immer wieder deutlich, dass es an der Zeit ist, für diese Altersgruppe eine eigene Austauschplattform und ein eigenes Fortbildungsportal zu schaffen. Bei Erwachsenen mit Spina bifida treten im Vergleich zu Kindern zusätzliche Beeinträchtigungen und medizinische/pflegerische Probleme auf. Der Spagat zwischen der notwendigen „Überwachung“ von (Pflege-)Maßnahmen einerseits und dem Recht auf Selbstbestimmung der begleiteten Erwachsenen andererseits erscheint manchmal unüberwindbar.

Continue reading

Praxistag 31.1.2015

Dr. Ermert beim Vortrag Praxistag 31.1.2015Unsere 6. Fortbildung zu Themen rund um die Behinderung Spina bifida wurde auch  in diesem Jahr wieder von Mitarbeiterinnen aus Förderschulen, Internaten, Wohngruppen, Krankenhäusern und dem Home care Bereich besucht. Am Vormittag vermittelte Dr. Ermert einen fundierten Überblick über die Besonderheiten der Harnwege bei Menschen mit einer angeborenen Querschnittlähmung. Ganz schnell wurde deutlich, wie komplex und umfassend dieser Bereich im Alltag dieser Menschen ist. Und „den“ Spina bifida Patienten gibt es nicht. Jeder ist mit seinen Grundvoraussetzungen, seinen Fähigkeiten und Einschränkungen einzigartig. Dies erfordert in der täglichen Praxis jeweils einen individuellen medizinischen und pflegerischen Hilfeplan. Sehr anschaulich und mit vielen Beispielen aus der Praxis machte Dr. Ermert dies mit seiner unnachahmlichen Art, die bei den Teilnehmerinnen sehr geschätzt wurde, klar. Continue reading

Spina bifida Symposium 14.3.2015

45 Jahre Spina bifida in Mainz

Rückblicke – Einblicke – Ausblicke

80 Jahre Dr. Ermert

Erich-Schott-Centrum, Hattenbergstrasse 10, Mainz

45 Jahre, diesen Zeitraum umfasst die Entwicklung des Behandlungsschwerpunktes für Menschen mit Spina bifida aller Altersstufen und deren Familien in Mainz. Aus diesem Anlass findet am 14.03.2015 ein Symposium statt. Thematisch stehen Motivationen, medizinische, therapeutische und soziale Aspekte rückblickend, aktuell und für die Zukunft im Mittelpunkt der Tagung.Continue reading